Bei den Prüfungen beurteilen die Auditoren die betreffende Betriebsstätte und die Produkte anhand der Halal-Checklisten nach den Anforderungen des jeweiligen ONR-Standards. Verlaufen diese Prüfungen erfolgreich, erhält der Betrieb das IIDC und Mannheim Institut-Zertifikat und ist berechtigt, die Produkte mit dem entsprechenden IIDC-Logo wie auch Mannheim Institut-Logo  zu kennzeichnen.

Zusätzlich werden die Anforderungen durch eine betriebsinterne Eigenkontrolle unter Einbezug geschulter Mitarbeiter abgesichert, die vor Ort diese Qualitätssicherung im Betrieb ständig dokumentieren.

Auch zusätzliche innerbetriebliche Personalschulungen unterstützen die diesbezügliche Halal-Konformität der Betriebe.

Zertifizierungsgrundlagen

Im Austrian Standards Institute (ON) wurde auf unsere Veranlassung hin, eine Expertengruppe unter unserer Führung gebildet, welche verbindliche Richtlinien für die Halal-Zertifizierung als ÖNORM-Regeln (ONR 142000/142001) erarbeitet hat.

Bei Bedarf wird kunden- und landesspezifisch nach anderen Normen und Standards zertifiziert. Gemeinsam mit unseren Akkreditierungen ist damit eine internationale Anerkennung des Halalzertifikates gewährleistet.